Fassen wir mal zusammen

F

In irgendeinem der vorherigen Beiträge hatte ich wohl schon erwähnt, dass ich jemanden kennenlernen durfte, der in etwa die gleiche Art von Depressionen hat wie ich. Je länger man sich kennt, um so mehr man miteinander redet, desto deutlicher wird, dass wir in vielen Punkten der selben Meinung sind.

Jetzt muss man sich das in etwa so vorstellen:

Zwei erwachsene Kerle hocken vor ihrem Rechner, Headset auf, TeamSpeak an und spielen Euro Truck Simulator… ja, verdammt Euro… Truck… Si… mulator, ein Spiel in dem man LKW fährt… stundenlang. Ware von A nach B bringen, mehr nicht, aber das Spiel beruhigt einfach enorm. Chillige Mukke im Hintergrund, LKW fahren und dazu unsere Gespräche – besser wie jede Therapie. Kein Scheiß.

Der Kunde hat das geschafft woran meine Exfreundinnen, gute Freunde und Bekannte, meine Familie, usw. verzweifelt bzw. gescheitert sind. Wir sind einfach auf der gleichen Wellenlänge, haben mehr oder weniger das Gleiche erlebt und stellen uns zu oft die selben Fragen. Krass, wie das Leben eben manchmal so spielt.

Egal über was wir quatschen, wies uns geht oder was auch immer… früher oder später kommen wir immer wieder zum selben Punkt: Frauen sind alles Fotzen – is‘ einfach so, könnte man quasi so stehen lassen, wäre aber langweilig, daher fassen wir mal zusammen.

Der größte, schwerwiegendste Punkt ist der, dass wir nicht verstehen wieso Weiber auf Arschlöcher stehen – haben es selbst zu oft erlebt: Biste lieb und nett, verständnisvoll und entgegenkommen bist du uninteressant oder langweilig, haben se keinen Bock drauf und lassen dich schneller fallen, als man sich vorstellen kann. Behandelt man sie jedoch wie Dreck, dann wird man interessant „Ha warum isch ‚en der jetzt so? Wieso ist der abweisend zu mir… blabla“ Wo ist denn da die Logik dahinter?

Passend zum Thema:  Die Erste

Da sagen die immer sie wollen einen anständigen Kerl, der sie liebt und ehrt, mit ihnen durch dick und dünn geht und wo bleiben die jedes Mal hängen? Am größten Wichser, denn das Umfeld zu bieten hat?! WTF!? Was stimmt denn da nicht? Unverständlich, nicht nachvollziehbar.

Dann haste irgendwann eine, die mit deiner Sensibilität und allem umgehen kann und dann betrügt die dich mit dem nächstbesten Lappen der ihr unterkommt. Hä? Was denn nun? – Wenn du dann (mal wieder) betrogen wurdest… fährst du die totale Arschlochschiene und dann bist du wieder interessant und alle kommen angerannt – so nach dem Motto: „Wer kann sich den Wichser gefügig machen.“

Und wenn s’es dann geschafft haben (wieder) einen lieben und netten Kerl aus dir zu machen, dann bist du uninteressant und das Spiel beginnt von vorne. Und ganz egal, ob du sie verlassen hast oder verlassen wurdest – du fickst dir früher oder später den Schädel, manche mehr, manche weniger. Sobald man dann Typ Ich ist geht man daran einfach kaputt, weil mans nicht verstehen oder irgendwie nachvollziehen kann, während Madame eines Tages aufwacht und denkt: „Ach ja, ich glaube ich werde mir heute die Haare schneiden, bisschen Shoppen gehen…“ oder was auch immer und du bist wieder vergessen, hast wieder 0 Stellenwert, bedeutest einfach gar nichts im Leben der Alten, gerade so, als hättest du nie existiert.

Dieses ganze, dumme Getue von wegen Aaah und Öhh und Bla… du kannst doch heutzutage gar nichts mehr drauf geben was die Weiber labern. Alles Gewäsch und nur so ausgelegt wie es ihnen in den Kram passt. Gerade jetzt in Zeiten von Facebook, WhatsApp, Instagram oder was auch immer ist es ja auch wesentlich leichter jemanden abzufucken, hängen zu lassen und zu betrügen…

Passend zum Thema:  Wenn Liebe doch nicht reicht?

Dann unterhältst du dich mit anderen Frauen über solche Themen und die bestätigen dir das auch noch wie zum Kotzen die eigentlich sind und ich Idiot sitz‘ da und such jedes Mal die verschissenen Fehler bei mir – aber ney, ich bin gut so wie ich bin.

„Üüüh, du hast das und das nicht gesagt… blabla“ wieder nur vorgeschobener Mist, Ausflüchte dafür, dass se längst ’nen anderen am Start haben – aber dich mit schlechtem Gewissen stehen lassen, super. Dumm wie ich bin frage ich mich die ganze Zeit wieso eine Frau heult, während sie mit mir Schluss macht… vielleicht liebt sie mich ja noch, wird alles wieder gut… tralalala. Einen fetten Scheiss, wahrscheinlich ist ihr in dem Moment einfach klar geworden was sie für eine Scheisse mit mir abgezogen hat, weil sie sich vom Nächstbesten knallen lassen hat, während ich mir überlegt habe meinem Leben ein Ende zu setzen.

Da weiß man doch wieder was man(n) wert ist: Nichts, Nada, Nothing.

Woar. Die Hassphase hat begonnen, aber ja mit etwas Abstand sieht man klarer, wenn man irgendwann mal das Herz und den Bauch abschalten kann, eben die beiden die einem einfach nur irgendwas vorgaukeln damit es nicht so weh tut… oder nicht noch mehr. Kleine Hure, hey.

Und auch wenn sich das jetzt alles wohl ziemlich gefrustet liest, so ergibt es schon Sinn. Ist eben einfach zutreffend und wer weiß… vielleicht in einem Jahr, einem Monat, einer Woche, einem Tag… irgendwann wenn ich wieder der Verzweiflung nah bin, weil ich Menschen und ihr Handeln einfach nicht verstehen kann… vor allem wenn das Wörtchen „Liebe“ im Spiel ist, werde ich mir den Text nochmals durchlesen und denken:

Ja, siehst du, du wusstest es doch eigentlich besser.


Also published on Medium.

Über den Autor

Eric

Mitte, Anfang 30 oder sowas, Energyjunkie und leidenschaftlicher Gamer. meska.me ist meine persönliche Blog-Mischmasch-Alles-Seite auf der ich hin und wieder Gedanken und Eindrücke rund um Themen die mich eben derzeit beschäftigen veröffentliche.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich interessieren:

Monats-Archiv

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2019 meska.me