Der Tag wird kommen

D

Wir leben, um zu sterben – richtig? Viele Jahre lang habe ich mir gewünscht lieber tot zu sein, als planlos durch die Welt zu wandern – doch wie kann man sich wünschen tot zu sein, ohne wirklich gelebt zu haben?

Viel zu oft verschwenden wir Zeit mit Dingen, die es nicht wert sind. Vergeuden Zeit mit Menschen, die es nicht schätzen… und halten uns mit Kleinigkeiten auf, die wir gar nicht erst beachten sollten.

Und eigentlich weiß man es ja besser, oder?

Ich habe so oft gehört wieso ich dies oder jenes mach‘, mich mit dem oder der abgebe… ein Kumpel meinte ich würde gegen Windmühlen kämpfen…

… und eigentlich hat er ja recht, aber irgendwo habe ich nach wie vor die Hoffnung etwas in dieser Welt ändern zu können, nicht unbemerkt abzutreten… und ab und an habe ich sogar Erfolg, allerdings setzt das eben auch eine gewisse Intelligenz voraus, denn dumme Menschen sind und bleiben einfach unbelehrbar… soviel weiß ich inzwischen.

Irgendwann wird der Tag kommen, an dem mich jemand so schätzt und nimmt wie ich bin… irgendwann.

Passend zum Thema:  Glaube an die Liebe

Über den Autor

Eric

Mitte, Anfang 30 oder sowas, Energyjunkie und leidenschaftlicher Gamer. meska.me ist meine persönliche Blog-Mischmasch-Alles-Seite auf der ich hin und wieder Gedanken und Eindrücke rund um Themen die mich eben derzeit beschäftigen veröffentliche.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich interessieren:

Neuste Kommentare

Monats-Archiv

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2019 meska.me