Poker Night 2 = Scheiß³

P

Grundsätzlich versuche ich ja bei jedem noch so beschissenen Spiel irgendwas Gutes zu finden, aber das Spiel. Leck mich fett was für ein Haufen Scheiße… aber keine von der festen Sorte.

Der erste Teil war echt lustig, hat 3,99€ gekostet (ich habe ihn glaub für die Hälfte abgestaubt) alles war recht berechenbar und ließ sich auch recht schnell freischalten. Hä, was. wie? Poker Night gehört zu den Spielen, die man sich nur kauft um irgendwelche Gegenstände für andere Spiele freizuschalten. Ich glaube ich kenne niemanden der sagt: „Wow Poker Night 2 ist raus, darauf habe ich gewarten.“ oder ums anders auszudrücken in dem Spiel erhält man die Gelegenheit, durch das Gewinnen von Pokerspielen, Gegenstände für andere Spiele freizuschalten.

Im ersten Teil gab es nur ein paar Items für Team Fortress 2 – ich, damals auf einem TF2-Trip, war sehr von dem Ganzen angetan, habe mir das Spiel zugelegt und die ersten paar Runden waren auch recht lustig. Irgendwann habe ich dann nur noch sämtliche Dialoge übersprungen, habe die Runden so oft neugestartet bis endlich mal eines der gewünschten Items im Pot lag und nach vielleicht zwei Stunden hatte ich alles zusammen. Habe das Spiel deinstalliert und nie, nie, nie wieder angefasst. Punkt.

Jetzt kam vor einiger Zeit der zweite Teil raus, diesmal wieder mit Gegenständen für Team Fortress 2 und (weshalb ich es mir geholt habe) auch mit Items für Borderlands 2.

Naja ich dachte mir: „Hey es ist war etwas teurer als der letzte Teil, dafür gibt es aber doppelt so viele Gegenstände die man gewinnen kann.“ Ich dachte ich klatsch das wieder schnell durch und erfreue mich dann an den neuen Waffen und Ausrüstungsgegenständen für die anderen Spiele… Fehlanzeige.

Passend zum Thema:  Sonic & All-Stars Racing Transformed

Früher und Heute

Früher war das echt leicht wie schon kurz angedeutet: Man hat ein Turnier gestartet, gewartet ob einer der Gegner einen der begehrten Gegenstände in den Pot geschmissen hat und wenn nicht konnte man gleich wieder ein neues Spiel starten bis das Ding endlich auf dem Tisch lag. Dies wurde dann immer mit einer kurzen Zwischensequenz angekündigt so nach dem Motto: „Oh ich habe leider keine 10.000$ dabei, aber ich setze diesen Gegenstand wenn niemand was dagegen hat.“ hat natürlich niemand, den letztendlich geht es doch nur darum.

Im zweiten Teil hat man mit der Hoffnung auf die gleiche Taktik wie im Ersten schon total gelitten. Zunächst einmal liegt der Buy-In bei 20.000$ also zieht sich das Spiel schon auf Grund dessen in etwa die doppelte Länge, je nachdem wie man eben spielt. Dann erhält man zu Beginn der allerersten Runde drei zufällige Aufgaben die man bewältigen muss bevor man überhaupt die Gelegenheit bekommt um einen der Gegenstände zu spielen. Diese Aufgaben sehen dann in etwa so aus: „Gewinne ein Turnier.“, „Schlage einen Gegner mit einem höheren Kicker.“, „Bestelle Drinks für alle Gäste.“ – hat man dann die drei Aufgaben abgeschlossen und startet ein neues Turnier, muss man dann ein komplettes Turnier gewinnen um den Gegenstand zu erhalten. Früher hat es gereicht, dass man den Spieler aus dem Turnier gehauen hat, der den entsprechenden Einsatz gebracht hat. Fuuuu. Gewinnt man dann das Turnier im zweiten Teil fängt die Kacke wieder von vorne an… drei Aufgaben, Turnier gewinnen, usw.

Passend zum Thema:  Quantum Break: SpielFilm - FilmSpiel

Ist am Anfang lustig. Ist ggf. auch noch in der zweiten Runde lustig oder sogar in der Dritten, aber irgendwann nervts. Dazu kommt dann noch, dass man die Gespräche zwischen den anderen Spielern nicht mehr überspringen kann, also hört man sich dann im Laufe eines Turniers 10-20x die gleiche Scheiße immer wieder aufs Neue an. Auch hier wieder: Fuuuuuuuu.

Wahrscheinlich hat „Telltale Games“ noch niemand „getellt“, dass man sich das Spiel letztendlich doch sowieso nur wegen der Gegenstände kauft und kein Schwein, wirklich niemand auf diesem Planeten das Spiel nur zur Freude spielt. Das ganze Spiel zieht sich einfach nur enorm lang und hängt einem meiner Meinung nach ziemlich schnell zum Hals raus.

Klar haben sie sich wohl Gedanken gemacht wie sie den ersten Teil „verbessern“ können und ja klar es gibt auch ein, zwei nette Neuerungen aber im Großen und Ganzen ist es einfach nur endnervig und sowas von zum Kotzen.

5€ und die Nerven die bei dem Spiel draufgehen sind einfach ein viel zu hoher Preis für die paar Borderlands-Gegenstände. Hell no, never again! Ich werde es wohl noch ein wenig spielen müssen, einfach weil ich diesen beschissenen Skin für den Assassin haben will. Aber glaubt mir hätte ich eine CD von dem Spiel würde ich sie anschließend aus dem Fenster werfen.


Also published on Medium.

Über den Autor

Eric

Mitte, Anfang 30 oder sowas, Energyjunkie und leidenschaftlicher Gamer. meska.me ist meine persönliche Blog-Mischmasch-Alles-Seite auf der ich hin und wieder Gedanken und Eindrücke rund um Themen die mich eben derzeit beschäftigen veröffentliche.

Schon 4 Kommentare

  • Hört sich alles so traurig und verbittert an. Ich liebe dieses Spiel. Geile Dialoge, geile Musik und Atmo und Poker an sich macht immer wieder Spaß. Also sorry, aber nicht alle sind deiner Meinung ^^

    • Immer die gleichen dialoge, 0 langzeitspielfaktor und eher nervig als wirklich anregend. Poker macht klar Spaß, aber dann doch lieber mit Freunden, Whisky und Kippen. Aber wie du schon sagst, jeder hat seine Meinung, empfehlen würde ich es niemandem.

  • Ich weiß nicht. Ich habe mir das Spiel hauptsächlich wegen „Sam&Max“ und wegen GlaDOS (bin Portal-Fan) zugelegt. Die Gegensttände sind für mci nebensache. Ich mag die Atmosphere des Spiels!

Von Eric

Das könnte dich interessieren:

Monats-Archiv

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2019 meska.me