SchlagwortSelbstführung

Was ist deine Lebensmelodie?

W

Ihr erinnert euch bestimmt noch an die Studie, die ich euch im letzten Blogbeitrag vorgestellt habe. Es ging darum, welchen Einfluss die Musik auf das emotionale Befinden von Profimusikern hat. Daraus abgeleitet dann meine Überlegungen, welchen Einfluss die „Musik“ unseres Umfeldes auf uns haben kann. Wenn dieser Einfluss schon so groß ist, um wie viel größer ist dann der Einfluss der Musik, die wir uns selbst täglich vorspielen! Wir denken täglich zwischen 50.000 und 80.000 Gedanken. Sind damit permanent im Gespräch mit uns selbst, spielen uns quasi die ganze Zeit selbst verschiedene Musikstücke vor. Jeder von uns hat Prägungen und Glaubenssätze, die wir (...)

Harmonie und Gesundheit

H

1973 führten die beiden Psychiater Eckart Fuhrmeister und Marie-Luise Wiesenhütter eine Studie unter 208 Musikern durch. Es handelte sich bei den Musikern um Berufsmusiker, die in Orchestern musizierten. Die eine Gruppe spielte vorwiegend klassische Musik sowie Opern und Operetten. Die anderen musizierten in Orchestern, die hauptsächlich zeitgenössische Musik spielten. Die Musiker wurden von den beiden befragt sowie medizinisch untersucht. Die Untersuchungsergebnisse waren überraschend und erschreckend. Die Musiker der zeitgenössischen Orchester zeigten einen deutlich schlechteren körperlichen und seelischen Gesundheitszustand als die Musiker der (...)

Die eigene Grundstimmung

D

Heute Teil zwei der Serie. Noch einmal zur Erinnerung, was der Grundgedanke dahinter ist. Wir Menschen sind Schwingungswesen, vergleichbar mit einem Musikinstrument. In dem Bericht, der diesen Vergleich beinhaltete wurden Menschen mit einer kunstvoll gefertigten Stradivari-Geige verglichen. Dieses Bild führte mich zum zweiten Punkt, den ich heute mit euch teilen möchte: der eigenen Grundstimmung. Jedes Instrument kommt in sich gestimmt auf den Markt. Wie im letzten Artikel beschrieben, hat jedes Instrument seine eigene Klangfarbe, aber die Grundstimmung jedes einzelnen Instrumentes ist ab Werk harmonisch. Mit der Zeit und Spieldauer kommt es jedoch auf (...)

Stärken und Schwächen

S

In meinem letzten Beitrag hatte ich über das Thema Fokus geschrieben. Das heutige Thema hängt eng damit zusammen, denn auch hier geht es eigentlich darum, worauf ich meinen Fokus lege. Hand aufs Herz: wer von euch könnte mir aus dem Stegreif 10 Stärken von sich voller Inbrunst auf Anhieb nennen, ohne Nachdenken zu müssen? Und wie würde die Frage ausgehen, wenn ich nach den Schwächen frage? Vermutlich wäre es für die wenigsten im zweiten Fall ein Problem, auf deutlich mehr Punkte zu kommen wie bei der ersten Frage. Ich hatte erst letzte Woche zwei Coachinggespräche, bei denen es im Grunde um eine berufliche Neuorientierung ging. Bei beiden passierte (...)

Wohin schaust du?

W

Jeder Motorradfahrer weiß, wie wichtig die Blickrichtung ist. Wo ich hinschaue, da fahre ich hin. Das gleiche gilt auch für Autofahrer, ist aber leider nicht so bekannt bei diesen. Klassisches Beispiel hierfür sind Autos, die scheinbar zielsicher den einzigen Baum im Umkreis von mehreren Kilometern treffen, wenn sie von der Straße abkommen. Und warum? Weil der Fahrer genau diesen fixiert und denkt „bitte nicht da drauf“. Und was passiert? Der Blick lenkt das Fahrmanöver und Volltreffer. Ich habe schon einmal geschrieben, dass unser Gehirn das Wort „nicht“ nicht verarbeiten kann. Also schon mal als Tipp: falls du jemals von der Fahrbahn abkommst, dann (...)

Kontinuierlicher Verbesserungs-Prozess

K

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess – kurz KVP – ist seit einigen Jahren groß in Mode in vielen Firmen. Ehrlich gesagt habe ich den Hype, der um diese Neuentdeckung gemacht wird, nie so ganz nachvollziehen können. Für mich war das Zeit meines aktiven Musikerlebens eigentlich das tägliche Brot. Jeder, der ein Instrument lernt, kennt KVP aus der eigenen Übungserfahrung. Ein Instrument lernt man schrittweise, in dem man jeden Tag übt, sich jeden Tag durch Übungsstücke kämpft und wenn sie dann endlich sitzen fängt der ganze Prozess von vorne an, weil man ein Musikstück von der nächsthöheren Schwierigkeitsstufe bekommt oder selbst auswählt. Es ist irgendwie (...)

Das könnte dich interessieren:

Neueste Kommentare

Kategorien

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2020 meska.me