SchlagwortStress

Ein graues Haar

E

Stand gestern morgen vor dem Spiegel, habe mir die Haare gekämmt und musste feststellen, dass mir da doch tatsächlich ein graues Haar aus der Birne wächst – kurzes innerliches Schreien, aufgeregtes im Kreisrennen und dann wieder die Besinnung fassen: Ich werd’ alt.

M – Weltverbesserer

M

Bevor ich eben aufgestanden bin, lag ich noch einige Zeit mit geöffneten Augen in meinem Bett, den rechten Arm um meine Brust gewickelt, sodass ich meinen Herzschlag spüren könnte. Es war einer dieser Träume, der einem für einen Bruchteil der Sekunde den Atem nimmt und das Herz zum Stillstand bringt bevor man sich wieder fängt und realisiert was gerade geschehen ist.

Was bleibt, wenn alles geht?

W

Es gibt nur eins was bleibt, wenn alles geht – die Erinnerung. Und mit der Erinnerung an ein Spiel namens “ArcheAge”, den damit verbundenen, neu gewonnenen Freunden, Bekannten, Spielkameraden und einer Menge anderem Scheißdreck verabschiede ich mich von diesem Kapitel meines Lebens.

Zeit ist kostbar oder so ähnlich

Z

Hm lecker… Zeit. Ich hätte wirklich niemals gedacht, dass ich mich je darüber beschweren könnte nicht genug Zeit zu haben, denn wenn ich sie bisher gebraucht habe, nahm ich sie mir einfach… oder sagen wir, dass es leichter war. Ist wieder so ein typischer Ironie-Fall: Vor ein paar Monaten hatte ich so viel Zeit, dass ich gar nichts damit anzufangen wusste… zocken, schlafen, fressen, saufen, einkaufen <- das war so der typische Tagesablauf und jetzt? Hier, da, dort, mach mal. Pff. Da bewahrheitet sich wieder der Spruch, dass man Dinge erst schätzt wenn man sie eben nicht mehr hat. Selbst als ich noch im Schichtbetrieb gearbeitet...

Das könnte dich interessieren:

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2020 meska.me