SchlagwortTrauer

Dann kam K – Teil 1

D

K war irgendwie seit meinem 18. Lebensjahr präsent. Durfte oder musste sie damals auf der Berufsschule kennen lernen und seither verfolgt sie mich mehr oder weniger noch, was wiederum nicht bedeutet, dass ich oft an sie denken würde – nein, sie drängt sich einfach gelegentlich in mein Leben. Ohne jetzt die anderen schlechter hinstellen zu wollen, könnte man sagen, dass K vom Optischen, also rein körperlich betrachtet zu der Oberklasse gehörte… oder noch gehört… haben uns seit meinem Umzug nicht mehr gesehen. Jedenfalls bezieht sich die “Oberklasse” nur auf die äußeren Werte, denn innerlich… vor allem geistig bildet sie (...)

Weil es so sein muss

W

Vor ein paar Stunden wollte ich eigentlich was anderes schreiben, allerdings zum gleichen Thema… mehr oder weniger, aber ja… schwierig jetzt einen passenden Einstieg zu finden, vielleicht fang’ ich nochmal neu an.
Ich vertrete ja die Theorie, dass alles aus einem gewissen Grund geschieht, Dinge geschehen, weil sie geschehen müssen.

Innere Heilung

I

Der menschliche Körper ist schon eine Art Wundermaschine, es ist erstaunlich wie unser Körper sich selbst regenerieren und wiederherstellen kann und das auch ohne Hilfe von außen. Jeder Mensch hatte wohl schon einmal einen Schnupfen, eine Erkältung, hat sich Knochen gebrochen oder Ähnliches und irgendwann war man eben einfach wieder gesund.

Das könnte dich interessieren:

Neueste Kommentare

Kategorien

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2020 meska.me