SchlagwortLebenseinstellung

Was ist deine Lebensmelodie?

W

Ihr erinnert euch bestimmt noch an die Studie, die ich euch im letzten Blogbeitrag vorgestellt habe. Es ging darum, welchen Einfluss die Musik auf das emotionale Befinden von Profimusikern hat. Daraus abgeleitet dann meine Überlegungen, welchen Einfluss die „Musik“ unseres Umfeldes auf uns haben kann. Wenn dieser Einfluss schon so groß ist, um wie viel größer ist dann der Einfluss der Musik, die wir uns selbst täglich vorspielen! Wir denken täglich zwischen 50.000 und 80.000 Gedanken. Sind damit permanent im Gespräch mit uns selbst, spielen uns quasi die ganze Zeit selbst verschiedene Musikstücke vor. Jeder von uns hat Prägungen und Glaubenssätze, die wir (...)

Interaktion und Harmonie

I

Nachdem nun das eigene Instrument soweit gestimmt ist, kommen wir zu meiner dritten Überlegung. Dem Zusammenspiel mit Anderen. So wie wir täglich mit anderen Menschen in Kontakt treten, ist Musik in der Regel auch eine Interaktion von zwei oder mehr Instrumenten. Bei einem musikalischen Zusammenspiel ist es wichtig, dass alle Instrumente gleich gestimmt sind. Jedes Instrument bringt seine Grundstimmung mit, aber man eicht sich auf eine gemeinsame Stimmung ein, um ein harmonisches Gesamtstück zu kreieren. An dieser Stelle kommt der Ausdruck wieder ins Spiel, der mich zu dieser Serie veranlasst hat: der Mensch ist ein Schwingungswesen. Wie Musiker mit ihren (...)

Stärken und Schwächen

S

In meinem letzten Beitrag hatte ich über das Thema Fokus geschrieben. Das heutige Thema hängt eng damit zusammen, denn auch hier geht es eigentlich darum, worauf ich meinen Fokus lege. Hand aufs Herz: wer von euch könnte mir aus dem Stegreif 10 Stärken von sich voller Inbrunst auf Anhieb nennen, ohne Nachdenken zu müssen? Und wie würde die Frage ausgehen, wenn ich nach den Schwächen frage? Vermutlich wäre es für die wenigsten im zweiten Fall ein Problem, auf deutlich mehr Punkte zu kommen wie bei der ersten Frage. Ich hatte erst letzte Woche zwei Coachinggespräche, bei denen es im Grunde um eine berufliche Neuorientierung ging. Bei beiden passierte (...)

Wohin schaust du?

W

Jeder Motorradfahrer weiß, wie wichtig die Blickrichtung ist. Wo ich hinschaue, da fahre ich hin. Das gleiche gilt auch für Autofahrer, ist aber leider nicht so bekannt bei diesen. Klassisches Beispiel hierfür sind Autos, die scheinbar zielsicher den einzigen Baum im Umkreis von mehreren Kilometern treffen, wenn sie von der Straße abkommen. Und warum? Weil der Fahrer genau diesen fixiert und denkt „bitte nicht da drauf“. Und was passiert? Der Blick lenkt das Fahrmanöver und Volltreffer. Ich habe schon einmal geschrieben, dass unser Gehirn das Wort „nicht“ nicht verarbeiten kann. Also schon mal als Tipp: falls du jemals von der Fahrbahn abkommst, dann (...)

Eine kleine Lebensbetrachtung

E

Als ich auf der Suche nach einem passenden Nahmen für mein Unternehmen war, schlug mir ein guter Freund vor, es doch Life-Sheet – also Lebens-Partitur – zu nennen. Die Grundidee dahinter verstand ich, doch irgendwie sträubte sich etwas in mir. Ich konnte nicht genau fassen was es war. Einige Zeit später wurde mir klar: das ist nicht die Art, wie ich das Leben sehe oder was für mich das Ziel bspw. eines Coachingprozesses ist. In einer Partitur ist alles genau festgeschrieben. Sie strukturiert gewissermaßen ein Orchester oder ein Ensemble. Es gibt auf Grund der vorgegebenen Notation klare Richtlinien, wann man zu spielen hat und wann nicht, welche Lautstärke (...)

Zufriedenheit

Z

Wie glücklich bist du eigentlich? Vielleicht eine komische Frage. Mich beschäftigt seit längerem der „Verbitterungsfaktor“, den es scheinbar in unserer Gesellschaft gibt. Immer wenn ich von mehreren Menschen umgeben bin, habe ich mir angewöhnt, sie genau zu betrachten. Sei es in Meetings und Sitzungen, bei Veranstaltungen, in der Öffentlichkeit (Bars, Cafés und Fußgängerzonen sind dafür super) oder in den seltenen Fällen, in denen ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin. Und immer wieder erschrecke ich, wie viel Verbitterung sich in viel zu vielen Gesichtern schon eingegraben hat. Versteht mich bitte nicht falsch. Ich bin kein Fan des Forever (...)

Das könnte dich interessieren:

Neueste Kommentare

Kategorien

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2020 meska.me