Weg mit dem Dreck

W

Uff, jetzt habe ich fast zwei Tage damit verbracht Datenbanken zu sortieren, die Website zu überarbeiten und mich von lediglichem Müll zu trennen. Das Interessante daran ist, dass die Seite jetzt um ein vielfaches schneller ist und das nur weil ich den ganzen Scheiß aussortiert und mich von überflüssigem Schnickschnack getrennt habe.

Minimal, sauber, aufs Wesentliche begrenzt.

Kann man wohl auch ganz gut auf das echte Leben anwenden: Alles was man nicht braucht: Weg!

Dieses dumme Rumgemache, Rumgestresse, die ganzen Halbwahrheiten und den restlichen Scheiß… weg. Naja, ich kann mir dann schon wieder denken welchen Rattenschwanz das nach sich zieht, wenn ich das auch auf das reale Leben anwende. Aber hey. Mein Leben.

Ich mein ich hab schon aufgehört meinen “Freunden” zu liebe irgendwelche Spiele zu spielen die mir keinen Spaß machen – Kontakt zu denen abgebrochen, die mich mit ihrem Geschwätz runterziehen und ja.

Scheiß drauf man, muss mich doch nicht rechtfertigen. Denkt doch eh jeder was er will.

Passend zum Thema:  Schreibblockade?

Über den Autor

Eric

Mitte, Anfang 30 oder sowas, glaube an das Gute im Menschen, muss mich aber immer wieder mit der daraus folgenden Enttäuschung auseinandersetzen.

meska.me ist meine persönliche Blog-Mischmasch-Alles-Seite auf der ich hin und wieder Gedanken und Eindrücke rund um Themen die mich eben derzeit beschäftigen veröffentliche.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich interessieren:

Neuste Kommentare

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2020 meska.me