Lesezeit: 3 Minuten

Bis ich bei der HU/AU und zuvor auf der Hebebühne war, habe ich ja immer noch die Hoffnung, dass Foxy kein Sorgenkind wird. Ich kenne die Probleme um die erste Generation New Minis und bin nahezu auf alles gefasst.

Heute sind relativ spät meine ABS-Sensoren eingetroffen, im Vorfeld war ich schon damit beschäftigt das vordere Rad auf der Beifahrerseite zu lösen und mir erst einmal anzuschauen worauf ich mich noch einlassen werde. Ich konnte feststellen, dass das “mal eben schnell wechseln” wohl doch etwas länger dauern wird, da die Halterungen der ABS-Sensoren schon etwas fest sitzen.

Mit meinem Werkzeug bin ich dann auch recht schnell an die Grenzen gestoßen, brach sogar einen Imbusschlüssel ab (merke, keine Billigscheiße aus dem nächsten Baumarkt kaufen) und entschloss mich kurzerhand dazu, dass die Sensoren ein “Tomorrowproblem” werden. Naja gut, das erste Problem wird sein das abgebrochene Stück wieder aus der Schraube zu kriegen… aber das wird schon wieder… irgendwie.

Spritztour

Die ABS-Geschichte ist wohl ein bekanntes Problem nach langen Standzeiten. Nichts desto trotz hatte ich die Hoffnung, dass sich das Problem ggf. nach 1-2 Vollbremsungen lösen wird.

Fehlanzeige: Erste Vollbremsung… nichts. Zweite Vollbremsung… auch nichts. Ich weiß wie schnell das ABS bei meinem R50 reagiert, beim R53 hat sich hingegen nichts getan. Ich mein klar, wenn die ABS-Dinger die Räder nicht erfassen bzw. messen können, löst das ABS auch nicht aus. So zumindest meine Theorie. Schlimmstenfalls ist es das Steuergerät, koste so um die 150 Euro – den Wechsel kann ich allerdings nicht selbst durchführen.

Naja, malen wir mal den Teufel nicht an die Wand. Morgen werde ich erstmal das abgetrennte Stück entfernen und dann versuchen die Sensoren zu wechseln. Notfalls muss es doch die Werkstatt übernehmen.

Ölverlust

Was mir im Moment mehr Sorgen bereitet ist der hohe Ölverlust. Vor meiner Spritztour schüttete ich bereits einen halben Liter Öl nach, sodass der Stand kurz vor max. war. Bin dann heute so um die 50 Kilometer gefahren und als ich wieder heimgekommen bin, fehlten gut 2 Liter.

Wo sind die denn hin? War alles so trocken, dass die Kleine so viel Öl gefressen hat? Ich mein Filter, Dichtungen, usw. da kommt schon was zusammen, aber gleich 2 Liter? Hm.

Auch aus dieser Kategorie:  Wasser marsch

Vielleicht antwortet mir der Vorbesitzer ja doch noch irgendwann, notfalls muss ich eben mal in seiner Firma anrufen und nachfragen was ist oder war, weil der Händler anscheinend nichts genaueres gewusst hat.

Hm.

Werde kommende Woche ja sowieso noch ein bisschen rumfahren, muss das mal im Auge behalten.

Spritztour

Spritzig ist die Kleine, gar keine Frage. Im 6 Gang beschleunigt sie noch so gut, wie mein R50 im Dritten. Auch so läuft der Motor abgesehen vom bekannten klackern recht ruhig. Warnleuchten und Fehlerspeicher melden sich auch nicht. Hoffen wir einfach mal, dass es nur Kleinigkeiten sind.

Da die Additive von Liqui Moly bei meinem R50 schon gute Dienste geleistet haben, bestellte ich heute mal prophylaktisch “Ölverlust Stop”. Das Zeug kippt man wohl mit zum Motoröl und soll bewirken, dass die Kunststoff- und Gummidichtungen wieder etwas geschmeidiger werden und auch etwas aufquellen, was wiederum dazu führen soll, dass der Ölverlust gestoppt wird. Problem ist nur, dass die Wirkung wohl erst nach 600-800 Kilometer eintritt. Naja einen Versuch ist es trotzdem wert.

Pops and Bangs und kerniger Sound

Eins ist sicher, die Kleine zieht Blicke auf sich – schon als ich zur Tankstelle gefahren bin, um Luft nachzufüllen, konnte ich beobachten wir mir die Leute hinterher geschaut haben.

“Mit der Karre kannst gut Weiber abschleppen…” Zitat eines Kumpels. Jaja, aber ich will ja nur eine… egal, anderes Thema.

Auch an der Tankstelle selbst drehten sich die Leute zu mir um. Voll gut! Unabhängig vom geilen Sound muss ich jetzt etwas mehr bei Bordsteinkanten, usw. aufpassen. Is’ halt echt tief, nä… aber das ist alles Gewöhnungssache. Hauptsache es macht Spaß und alles andere ist scheiß egal.

Bin optimistisch

Wird schon alles werden, ich freue mich auf jeden Fall schon drauf! Und, ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn KEIN Licht angeht.

Kosten

KostenWas
2.750 EuroFahrzeug
150 EuroÜberführung
30 EuroKettenspanner
80 EuroÖl und Filter
70 EuroABS-Sensoren
22 EuroReinigungsmittel
10 EuroHandyhalterung
25 EuroAuspuff-Teilegutachten
sponsored by miniparts24.comSteuerkette
18 EuroÖl-Verlust Stop (Liqui Moly)
3125 EuroGesamt
Stand 03.06.22