SchlagwortWeiber

Numb

N

Inzwischen habe ich die spanische Mentalität schon etwas angenommen oder sagen wir einfach ich habe die für mich passenden Dinge übernommen. Es sind genau genommen nur zwei Kleinigkeiten: Etwas zu spät kommen und Siesta. Die Siesta, sprich das Mittagsschläfchen, ist für mich inzwischen echt wichtig geworden, weil die Zeit hier irgendwie zu rennen scheint – gerade war ich noch frühstücken und zack ist es schon wieder dunkel. Klar kommt es mir in erster Linie so vor, weil ich eben mittags schlafe, aber es lässt sich irgendwie auch nicht vermeiden. Frühstück um 9 Uhr, Mittag gegen zwei und Abendessen um zehn… es verlagert sich alles irgendwie nach (...)

Die Hausparty

D

Auch wenn ich nach wie vor in Spanien bin, so möchte ich mich zur Abwechseln mal wieder einem anderem Thema widmen. Vor einiger Zeit fing ich mit der Rubrik “Weibergeschichten” an… Ich mein klar, mein ganzes Leben dreht sich irgendwie um “ficken und gefickt werden” doch nichts desto trotz waren andere Themen in den letzten Wochen wichtiger und vor allem deutlich präsenter. Gestern hatte ich so eine Art kleinen “Gedankenanfall”, habe mich ein Stück weit wieder nach einer Partnerin gesehnt, mich dann ins Bett gekuschelt und nachgedacht. Beim Nachdenken ist mir eine Geschichte aus der Vergangenheit in den Kopf (...)

Bin da so rein gerutscht

B

Es ist schon einige Zeit her, seit ich das letzte Mal irgendwelche Weibergeschichten niederschrieb. Liegt auch daran, dass ich mehr oder weniger von den Mädels genervt bin, daher wollte ich das erstmal zurückstellen. Müsste mich jetzt auch selbst erst wieder einlesen, um zu wissen worüber ich bereits schrieb. Jedenfalls waren die letzten Wochen/Monate irgendwie eigenartig. Nach so einer komischen Affäre war’s erstmal etwas ruhig untenrum. Bin dann viel in GTA Online unterwegs gewesen und lernte dort ein Mädel aus der Region kennen. Mitte 20, leidenschaftliche Zockerin, durchschnitt, guter Körper. Es ist, hm sagen wir mal eigenartig, wenn man einen (...)

Alle drei zusammen

A

Eigentlich wollte ich schon Anfang des Jahres damit fertig sein, sprich die ganzen Weibergeschichten schreiben, doch irgendwie war mir nicht danach und stattdessen beschäftigte ich mich mit anderen Dingen, bzw. einer weiteren “Weibergeschichte” – ja manche Dinge ändern sich eben nie. Wie in den vorherigen Beiträgen schon erwähnt lege ich keinen sonderlichen Wert auf die Reihenfolge, was auch daran liegt, dass es in einem kurzen Zeitraum sehr viel war und dann wieder lange Zeit nichts, könnte man also einiges durcheinanderhauen, ergo gebe ich mir erst gar keine Mühe alles in die richtige Reihenfolge zu bringen. Sagen wir mal in meiner etwas (...)

Die Sonntagsfrau – Teil 2

D

Am nächsten Morgen wachten wir zusammen auf, unsere verschwitzten Körper klebten aneinander, was zugegeben unangenehm war, da wir zwar miteinander schliefen, aber eben nicht miteinander schliefen. Sie drehte sich zu mir, lächelte mich an, gab mir einen Kuss, sprang aus dem Bett und verschwand im Bad. Während sie sich für die Arbeit richtete, träumte ich noch ein wenig vor mich hin. Wenig später stand ich ebenfalls auf, nahm meine Klamotten und zog mich an. 

Dann kam K – Teil 1

D

K war irgendwie seit meinem 18. Lebensjahr präsent. Durfte oder musste sie damals auf der Berufsschule kennen lernen und seither verfolgt sie mich mehr oder weniger noch, was wiederum nicht bedeutet, dass ich oft an sie denken würde – nein, sie drängt sich einfach gelegentlich in mein Leben. Ohne jetzt die anderen schlechter hinstellen zu wollen, könnte man sagen, dass K vom Optischen, also rein körperlich betrachtet zu der Oberklasse gehörte… oder noch gehört… haben uns seit meinem Umzug nicht mehr gesehen. Jedenfalls bezieht sich die “Oberklasse” nur auf die äußeren Werte, denn innerlich… vor allem geistig bildet sie (...)

Das könnte dich interessieren:

Neueste Kommentare

Kategorien

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2020 meska.me