Ich wär‘ gern lieber dumm

I

Dass das Denken nicht in der Natur eines jeden Menschen liegt, steht wohl absolut außer Frage. Es ist schwierige das ganze jetzt so zu schreiben, dass es nicht wieder komplett überheblich und für jeden verständlich rüberkommt. Fangen wir mal anders an: Eine Freundin und ich haben immer wieder das Thema wie schön es doch wäre etwas dümmer zu sein – mag jetzt komisch klingen, aber irgendwo ergibt es dann schon Sinn.

Sie, ihres Zeichens studiert und definitiv nicht auf den Kopf gefallen, gleiches Sternzeichen, etwas jünger, gutaussehend und ich, naja sagen wir einfach, dass ich nicht dumm bin erklärt sich wohl von selbst… hm… wir denken zu viel. Ja, wir denken zu viel – früher hätte ich mir gewünscht, dass es mehr Menschen so gehen würde „zu viel denken“ oder zumindest „mehr denken“ – doch das kann man einfach nicht erwarten. Dumme Menschen werden immer dumm bleiben, sich führen, leiten und lenken lassen ohne selbst ihr Hirn einzuschalten… kein Verständnis für das Weltgeschehen aufbringen und schon drei Mal nicht in Depressionen verfallen.

Dumme Menschen sind glücklicher!

Ja, der festen Überzeugung bin ich – wer dumm ist, ist glücklicher… weil weniger denken und so. Wäre ich dümmer hätte ich wohl nie realisiert, wenn ich betrogen oder belogen wurde, wäre weiter sabbernd durch den Tag gelaufen und hätte so getan, als sei nichts gewesen – würde mich nicht über das mangelnde Verständnis anderer aufregen oder ähnliches… kurzum ich wäre wohl einfach zufriedener.


Also published on Medium.

Passend zum Thema:  Innere Heilung

Über den Autor

Eric

Mitte, Anfang 30 oder sowas, Energyjunkie und leidenschaftlicher Gamer. meska.me ist meine persönliche Blog-Mischmasch-Alles-Seite auf der ich hin und wieder Gedanken und Eindrücke rund um Themen die mich eben derzeit beschäftigen veröffentliche.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich interessieren:

Monats-Archiv

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2019 meska.me