ArchivJanuar 2015

Schreibblockade?

S

Sitz‘ hier schon gefühlte fünf Stunden, wahrscheinlich ist es gerade mal eine. Schaue auf den Cursor wie er vor sich hin blinkt, mich unermüdlich dazu auffordert etwas zu schreiben, doch es kommt nichts. Es fühlt sich an als wären meine Arme taub und die Finger hätten keine Kraft etwas zu tippen.

Was bleibt, wenn alles geht?

W

Es gibt nur eins was bleibt, wenn alles geht – die Erinnerung. Und mit der Erinnerung an ein Spiel namens „ArcheAge“, den damit verbundenen, neu gewonnenen Freunden, Bekannten, Spielkameraden und einer Menge anderem Scheißdreck verabschiede ich mich von diesem Kapitel meines Lebens.

Wie Zähne putzen

W

Es ist langsam wieder an der Zeit neue Menschen kennen zulernen, egal ob Männlein oder Weiblein – Kontakte knüpfen, Lebenserfahrung austauschen, über Gefühle reden, Gedanken verknüpfen. Gut, dass hin und wieder der erste Eindruck trübt – einer, den ich erst als „Lutscher“ bezeichnet hätte, hat sich im nachfolgenden Gespräch als reif, intelligent und verständnisvoll...

Stirbt ArcheAge?

S

Vor rund drei Jahren erfuhr ich das erste Mal von ArcheAge, einem Sandbox-Game wie es bis Dato nicht existiert hat. Bereits in der geschlossenen Beta konnte ich mir einige Stunden lang einen Eindruck vom Spiel verschaffen und mir wurde schnell klar, dass sich das jahrelange Warten gelohnt hat. Der Release des Spiels war unbeschreiblich – Warteschlangen von 2000-3000 Leuten und die damit...

Back to the roots – League of Legends S5

B

Die Vorbereitungen für Season 5 von League of Legends beginnen, gestern Abend konnte ich noch zwei oder drei gewertete Spiele machen bis plötzlich die Warteschlange mit dem Vermerk: „Wir treffen Vorbereitungen für die Season 2015“ deaktiviert und ich mir klar wurde, dass ich zu spät wieder angefangen habe zu spielen. Zugegeben ich bin bei weitem nicht der beste League of Legends...

Wie man einen Blog an die Wand fährt

W

Ich neige ja öfter mal dazu übertrieben lange Beiträge zu schreiben, weil es mir meistens schwer fällt mich kurz zu fassen – ich dann irgendwie den Faden verliere und erst nach längeren Umwegen wieder zurück zum Ursprung komme. Das ist nun mal mein Stil und Langzeitleser schätzen das, dennoch ist es auch so, dass die meisten Besucher nur selten wieder kommen.

Das könnte dich interessieren:

Neuste Kommentare

Monats-Archiv

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2019 meska.me