Lesedauer:0Minute

Ich stehe in meinem Zimmer und schaue mich um. Werfe einen Blick auf die Dinge, die ich über die letzten Jahre gehortet habe. Überlege mir, was ich davon wirklich davon brauchen und was ich zurücklassen kann.

Letztendlich ist es nicht viel, was ich nach wie vor gebrauchen kann. Das meiste ist Schrott und sowieso zu nichts nütze – ähnlich meinem Bekanntenkreis. Mitnehmen oder in die Tonne klopfen? Wohl eher Letzteres.