Rückblick erste Woche Ausbildung zum Fachinformatiker

R

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt und ich hoffe und gehe davon aus, dass es ein erster Schritt in die richtige Richtung ist. Lange Zeit bin ich von Arbeitgeber zu Arbeitgeber, von Berufsfeld zu Berufsfeld gesprungen bis ich es letztendlich klick gemacht hat und ich mir über mein Leben, meine Perspektiven und meine Zukunftswünsche klar geworden bin.

Zugegeben, gerade in den letzten beiden Jahren – wo mich Arbeitskollegen immer wieder darauf angesprochen haben wieso ich mich mit weniger zufrieden gebe, wurde mir klar, dass es nicht weitergehen kann wie bisher.

Also habe ich mich ein wenig informiert, Entscheidungen getroffen und Anfang dieser Woche endlich mit einer Umschulung zum Fachinformatiker begonnen.

Ja, die erste Woche war etwas trocken um nicht zu sagen langweilig, aber so ist es doch immer. Es muss eben erstmal der ganze formelle Scheiß abgearbeitet werden bis man sich den, meines Erachtens nach, wichtigen Dingen widmen kann.

Ich bin sehr gespannt auf die nächsten zwei Jahre, wie sich alles entwickelt, was und ob ich etwas neues lernen kann usw.

Im Allgemeinen würde ich sagen ich habe es mit meiner Gruppe ganz gut getroffen und die Ausbilder scheinen soweit auch alle korrekt zu sein… ich denke ich lass das jetzt mal so stehen für’s Erste und drück mehr selbst beide Daumen für eine erfolgreiche Umschulung / Ausbildung.


Also published on Medium.

Passend zum Thema:  Gemeingefährlich oder ein offener Brief eines Fahranfängers

Über den Autor

Eric

Mitte, Anfang 30 oder sowas, Energyjunkie und leidenschaftlicher Gamer. meska.me ist meine persönliche Blog-Mischmasch-Alles-Seite auf der ich hin und wieder Gedanken und Eindrücke rund um Themen die mich eben derzeit beschäftigen veröffentliche.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich interessieren:

Monats-Archiv

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2019 meska.me