Lesedauer:1Minute

Ich komme gerade von einer Nachtschicht in München und obwohl die Arbeit als körperlich anstrengend beschrieben wurde, war es echt chillig.

Zugegeben in erster Linie hat mich der Stundenlohn gereizt, da ich gerade auf jeden Cent für meine Foxy angewiesen bin.

Kurzum habe ich dabei geholfen ein Event abzubauen. Tische, Stühle, Wände und anderes Equipment. Das Team vor Ort war super, die Atmosphäre recht entspannt und zum Feierabend gab es noch ein Bierchen.

Was ist Zenjob

Über meinen Hauptarbeitgeber bin ich auf Zenjob aufmerksam geworden, da wir selbst öfters mal Aushilfskräfte buchen. Das Prinzip könnte man ganz einfach mit einer Zeitarbeitsfirma vergleichen. Als ich noch jünger war, habe ich oft in Zeitarbeitsfirmen gearbeitet, fand es in der Regel auch recht interessant und abwechslungsreich – allerdings gab es immer ein großes Manko: Man kann sich bei den meisten Zeitarbeitsfirmen nicht wirklich aussuchen wie und wo man arbeiten möchte.

Das läuft bei Zenjob komplett anders:

japanische Richtung des Buddhismus, die durch Meditation die Erfahrung der Einheit allen Seins und damit tätige Lebenskraft und größte Selbstbeherrschung zu erreichen sucht

Bedeutung Zen

Und genau so läuft es da auch, ich bin Chef und ich suche mir in erster Linie aus wie, wo und wann ich arbeiten möchte und das vollkommen unkompliziert über eine App.

Vorgehensweiße

App runterladen, meinen Freundescode benutzen:

ZJ3DBX

Empfehlungscode

Daten und Fähigkeiten angeben und schon erhält man Jobvorschläge. Der Schwerpunkt bei mir liegt ganz klar auf Gastronomie und Logistik, dementsprechend erhalte ich auch Jobvorschläge in der Richtung.

Man sieht direkt wie viel man verdient, wann und wo das Ganze ist und kann sich dann mit einem Klick auf die Stelle bewerben. In der Regel erhält man die Bestätigung recht schnell, signiert online seinen Arbeitsvertrag und alles weitere erfährt man in der App.

Super einfach.

Großer Pluspunkt

Bereits am nächsten Tag erhält man eine Abschlagszahlung (50%) via Überweisung auf sein Konto. Also voll gut, wenn man mal schnell Geld braucht.

Und wie schon gesagt, man wird zu nichts genötigt oder gezwungen. Regelmäßig werden sogar kostenlose Schulungen angeboten, teilweise werden diese sogar bezahlt. Arbeitskleidung wie Sicherheitsschuhe u.Ä. werden gestellt – alles ganz einfach!

Voll zufrieden

Ich bin voll zufrieden und, wenn mir langweilig ist oder ich noch etwas Zeit habe gehe ich eben arbeiten – lieber Geld verdienen, als Geld auszugeben.