Allgemeine Rennspieltipps

A

Ich liebe ja Rennspiele, gell? Leider gibt es in meinem Freundes- und Bekanntenkreis kaum Leute die so gern Rennspiele aller Art spielen wie ich. „Meska ist ein Rennspielnazi.“ heißt es öfter und kaum einer will noch gegen mich fahren, da das Ergebnis eigentlich fast immer gleich ist. Da ich derzeit auch wieder auf den Racing-Zug aufgesprungen bin, dachte ich mir, dass ich doch mal einige Tipps zusammenfassen kann, die euch helfen ggf. ein besserer Rennfahrer zu werden.

Eins vorne weg: Ich spiele nicht mit Gamepad, sondern ganz klassisch mit Tastatur und ich liebe es, wenn mich andere Fahrer zutexten von wegen: „Oh Gamepad ist so viel besser…“ und am Ende dann irgendwo auf den letzten Plätzen hängen, aber ganz egal wie ihr spielt, ich denke der ein oder andere Tipp kann beiden Fraktionen noch nützlich sein.

Wer bremst, verliert…

Ähnlich wie die Aussage „Dumm fickt gut.“ ist der Spruch „Wer bremst, verliert.“ nicht wirklich treffend. Meistens haben sich beide Aussagen irgendwo in der Jugend ins Hirn gebrannt und sind seither, mangels Erfahrung, nie wirklich erloschen. Was ich damit sagen möchte ist, dass Intelligent deutlich besser fickt und bremsen hin und wieder angebracht ist.

Ich mein damit nicht, dass ihr vor jeder Kurve in die Eisen gehen müsst, dennoch kann ein kurzes „Anbremsen“ durchaus hilfreich sein. Vor spitzen Kurven solltet ihr sowieso vom Gas gehen und wenn ihr dann merkt, dass ihr immer noch zu schnell seid, lieber mal hastig bremsen, als sich von der Leitplanke um die Kurve tragen zu lassen. Natürlich könnt ihr auch eure Gegner als Bremse nutzen, dazu aber mehr im Abschnitt „Dreckig fahren“.

Kurven…

Wie im letzten Abschnitt schon angedeutet entfielt es sich, hin und wieder einmal die Bremse zu nutzen, meistens reicht es jedoch aus vorher etwas vom Gas zu gehen, in die Kurve zu rollen und auf halber Strecke wieder Vollgas zu geben. Vom Driften, also dem Schlittern um die Kurve, durch Hilfe der Handbremse, möchte ich grundsätzlich abraten, da ihr einfach viel zu viel Geschwindigkeit verliert und auch viel zu leicht aus der Kurve geworfen werden könnt. Ganz allgemein gilt: Hoch rein, tief raus… soll heißen, dass ihr beispielsweise eine Rechtskurve möglichst weit links einfahrt und so weit wie möglich rechts wieder rauskommt bevor ihr erneut auf die Mitte zusteuert.

Passend zum Thema:  Stirbt ArcheAge?

kurve

Grün wäre gut, rot eher weniger von Vorteil, da ihr den Schwung weniger optimal nutzen könnt und mit unter viel zu stark abbremsen müsst.

Nitro…

Aus Filmen wie der Fast & Furious Reihe kennt man die, in manchen Rennspielen auch beliebte, Lachgaseinspritzung oder einfach auch Nitro genannt. Nitro hat den Zweck eurem Wagen einen kurzen Geschwindigkeitsschub zu verpassen, dabei ist es jedoch auch wichtig WANN ihr von diesem Schub Gebrauch macht. Es ist natürlich absolut witzlos vor einer Kurve das Nitro zu zünden, um dann wieder abzubremsen oder mit Schmackes gegen die Wand zu donnern. Natürlich kann man das Nitro einsetzen wann man will, jedoch würde ich es auf ein paar Einsatzgebiete beschränken:

Der Start…

Je nach Spiel regeneriert sich euer Nitro oder eben nicht, sollte sich das Nitro regenerieren könnt ihr gern gleich zu Beginn in die Trickkiste greifen und mit etwas Geschick an euren Gegnern vorbeiziehen.

Nach Crash, Fahrfehler, etc…

Man kennt es und selbst den besten Fahrern passiert es hin und wieder, ihr versaut eine Kurve, bleibt hängen oder werdet gerammt und habt dadurch einen starken Geschwindigkeitsverlust, hier entfielt es sich diesen Fehler zeitnah durch die Lachgaseinspritzung zu korrigieren – wie gesagt es kann jedem passieren, daher lieber etwas Nitro auf Reserve lassen.

Auf Geraden…

Viele machen den Fehler, dass sie das Nitro zu Beginn einer Geraden zünden, ihrem Fahrzeug einen kurzfristigen Geschwindigkeitsschub verpassen, dann aber nicht mehr über das Tempo hinauskommen. Mein Tipp: Das Fahrzeug lieber erst ausfahren und dann kurz vor erreichen der Höchstgeschwindigkeit nochmal ordentlich nachdrücken um noch einige Sekunden über die Höchstgeschwindigkeit hinauszuschießen.

Passend zum Thema:  Galactic Junk League Promo Codes

Im Zweikampf…

Auch das sollte für den ein oder anderen eine bekannte Situation sein: Ihr seid auf dem ersten Platz, die Ziellinie schon vor Augen und plötzlich zieht einer eurer Gegner an euch vorbei. Also worauf wartet ihr? Nitro zünden! Da euer Gegner das Nitro meist vor euch gezündet hat um an euch vorbeizukommen könnt ihr so gleich kontern und in den meisten Fällen gleich wieder an ihm vorbeiziehen.

Dreckig fahren…

Unter guten Fahrern ist es ungern gesehen, doch meistens lässt es sich nicht vermeiden: Dreckig fahren, sprich rammen, ausbremsen, abdrängen, Fahrbahn blockieren.

Wie oben schon genannt könnt ihr eure Gegner sehr gut als Bremse in Kurven nutzen, d.h. wenn euer Vordermann bereits in der Kurve ist, haltet ihr einfach direkt auf ihn zu, rammt ihn somit aus der Kurve und könnt dann in Ruhe an ihm vorbeiziehen. Zugegeben es gehört etwas Übung dazu, dass ihr euch dadurch nicht selbst ins Aus katapultiert.

Überhohlmanöver blocken… legt euch das Zurückschauen/den Rückspiegel auf eine gut erreichbare Taste, sodass ihr ab und zu einen Blick nach hinten werfen könnt. Gerade, wenn ihr auf der Karte seht, dass euch ein Punkt näher kommt, lieber mal kurz nach hinten schauen, als stumpf geradeaus weiterzufahren, so könnt ihr frühzeitig erkennen von wo er euch überholen will und mit etwas Geschick das Manöver blocken oder ihn sogar komplett ausbremsen, indem ihr einfach auf die Eisen steigt, von ihm wieder angeschoben werdet und dadurch einen Geschwindigkeitschub erlangt und er zurückfällt.

Wegdrücken! Statt direkt zu überholen könnt ihr auch versuchen euren Vorfahrer aus der Spur zu drücken, hierbei ist jedoch wichtig, dass ihr nicht euer ganzes Fahrzeug nutzt, sondern lediglich mit der Front sein Heck zur Seite drückt, ihr könnt schnell gegensteuern und ihn dreht es ihm Bestfall auf der Stelle.

Passend zum Thema:  Kostenloser Scheiß für Loadout (Spiel nicht mehr verfügbar)

Kamera-Ansicht…

Wenn möglich nutze ich immer die so genannte: „Stoßstangenansicht“, sprich die Ansicht bei der man das Fahrzeug gar nicht sieht. So könnt ihr Kurven enger nehmen und meist auch besser einschätzen und werdet weniger von eurer geilen Karre abgelenkt. Ausnahme bilden dabei Spiele wie GTA, bei denen man zu jeder Zeit sein gesamtes Umfeld im Auge behalten sollte. Ist ein wirklicher Tipp, eher Geschmackssache, aber probiert es doch einfach mal aus.

Schlusswort…

Natürlich unterscheidet sich jedes Spiel irgendwie und irgendwo und man kann die Rennen in GTA beispielsweise nicht mit GRID oder The Crew vergleichen und selbstverständlich könnte ich jetzt noch weitaus tiefer in die Materie eintauchen, beispielsweise Schalten statt Automatik, usw. aber ich denke wer im Internet nach Rennspieltipps sucht, dem sollte mit den paar Sachen schon etwas geholfen sein.

Was sind eure Tipps? Wie fahrt ihr am besten? Lasst es mich doch einfach in den Kommentaren wissen und sicherlich kann ich auch noch etwas dazulernen ;)


Also published on Medium.

Über den Autor

Eric

Mitte, Anfang 30 oder sowas, Energyjunkie und leidenschaftlicher Gamer. meska.me ist meine persönliche Blog-Mischmasch-Alles-Seite auf der ich hin und wieder Gedanken und Eindrücke rund um Themen die mich eben derzeit beschäftigen veröffentliche.

Schreibe einen Kommentar

Von Eric

Das könnte dich interessieren:

Neuste Kommentare

Monats-Archiv

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2019 meska.me