Auf und Ab

A

Vergangenheitsbewältigung ist immer so ein Thema für sich, ich mein jeder hat doch irgendwann mal irgendwas erlebt was einen maßgeblich geprägt hat. Ich vertrete eigentlich seit einigen Jahren die Philosophie das Vergangene hinter mir zu lassen, will sagen was interessiert mich gestern, letztendlich kann man ja sowieso nichts mehr dran ändern, aber man kann für die Zukunft lernen und versuchen die Fehler nicht zu wiederholen.

Versuchen deshalb, weil wir alle wissen wie gut das funktioniert. Es ist nicht immer leicht die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Mir passiert es nach wie vor, dass ich mich selbst mit negativen Erfahrungen konfrontiere und mich noch in der selben Sekunde ärgere, ganz nach dem Motto: „Wieso musstest du das jetzt wieder hoch holen?“

Inzwischen habe ich gelernt aufkommende, negative Gedanken zur Seite zu schieben, lieber wäre es mir allerdings, wenn sie gar nicht erst aufkommen würden.

Passend zum Thema:  Denkst du manchmal an mich?

Über den Autor

Eric

Mitte, Anfang 30 oder sowas, Energyjunkie und leidenschaftlicher Gamer. meska.me ist meine persönliche Blog-Mischmasch-Alles-Seite auf der ich hin und wieder Gedanken und Eindrücke rund um Themen die mich eben derzeit beschäftigen veröffentliche.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich interessieren:

Neuste Kommentare

Monats-Archiv

Made with ♥ near Munich
© 2013 - 2020 meska.me