Etwas später, als Ursprünglich ausgemacht wurde mein R53 geliefert. Direkt nach der Geldübergabe schnappte ich mir erstmal meinen Kanister und hab den kleinen mit ordentlich Sprit gefüllt. Restreichweite war noch bei rund 10 Kilometern und meine erste Fahrt sollte jetzt nicht unbedingt zur Tankstelle sein.

Sprit, Versicherung, usw. nehme ich nicht mit in meine Kalkulation auf, da ich das ja sowieso zahlen muss, ganz egal welchen Mini ich fahre.

Das erste Problem

Eigentlich wollte ich jetzt sagen, dass das erste Problem meine Scheibenheber waren, allerdings sind es die Nachbarn. Zugegeben der kleine Brüllt schon ziemlich laut, aber alles eingetragen:

Das wirklich erste Problem

Meine Nachbarn sind mir egal, tatsächlich fand ich es sogar lustig, als ich gefragt wurde, ob der Mini kaputt sei, weil er so laut ist – nene, das muss schon so :)

Das erste Problem waren die Scheibenheber, offensichtlich ein bekanntes Wehwehchen und bei langen Standzeiten wohl auch nicht verwunderlich. Glücklicherweise informierte ich mich gestern schon darüber wie ich den Fehler beheben kann und mit zwei, drei gezielten Faustschlägen war das Problem gelöst.

Kurz: Wenn eure Scheibenheber mal klemmen, einfach den Hebel der Steuerung nach oben drücken und mit der Faust zwei, drei ordentliche Schläge auf die Türverkleidung über die Boxen geben. Dort sitzt der Motor des Hebers und der kann wohl ab und zu etwas hängen. Wahrscheinlich werde ich in den kommenden Tagen noch die Türverkleidung entfernen und alle Seile ordentlich schmieren.

Das nächste Problem

Die ABS-Warnleuchte leuchtet. Auch das ist wohl eine Kinderkrankheit, könnte aber auch mit dem Gewindefahrwerk und der Tieferlegung zusammenhängen. Im Moment geh ich einfach mal davon aus, dass die Sensoren etwas spinnen. Für heute war mir das allerdings zu viel Arbeit, weshalb ich das auf kommende Woche verschieben werde.

Wenn es an den Sensoren liegt, wovon ich einfach mal ausgehe, sind das Rund 60 Euro für alle 4 Sensoren plus meine Arbeitszeit, die ich mir ja nicht bezahle.

Fehlerspeicher

Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich meinen Adapter an das Auto angeschlossen um sämtliche Daten auszulesen. Ergebnis: Nichts. Keine Fehler. Hm.

Das ist was Positives nicht? Will sagen bei meinen R50 wurde jeder Zündaussetzer protokolliert und bei dem Ding ist einfach nichts. Gehen wir zu dem Zeitpunkt einfach mal davon aus, dass wirklich nichts ist.

Rundumblick

Abgesehen von etwas altersbedingten Rost an der Fahrertür ist mir so nichts aufgefallen, ich mein vor dem Kauf habe ich das Fahrzeug ja schon begutachtet, aber selbst bei intensiveren Betrachten und Testen aller Funktionen ist mir nichts aufgefallen.

Naja gut, nichts ist gelogen. Paar Glühbirnen funktionieren nicht. Aber glücklicherweise steht ja noch ein anderer Mini vor meiner Haustür.

Auch aus dieser Kategorie:  Schnäppchen oder "fiancial mistake"?

Apropos anderer Mini. Erst vor ein paar Tagen kaufte ich mir eine Armstütze, welche echt bequem und robust ist:

Zwar hat der R53 auch eine, aber das ist so ein wackeliges Ding gewesen – also weg damit und meine rein. Das Leder passt ja auch viel besser zu den neuen Sitzen, als zu der Stoffausführung des Vorgängers.

Rasseln

Als ich den Motor etwas laufen ließ, um meine Nachbarn zu ärgern (quatsch ich mag den Sound einfach) ist mir aufgefallen, dass er etwas klackert. Hm. Wohl auch ein bekanntes Problem in Zusammenhang mit dem Kettenspanner. Scheinbar kann man den Spanner relativ leicht tauschen und sich so um die tausend Euro für den Kettenwechsel sparen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Kettenspanner bestellt. Kostet eigentlich 50 Euro, war aber gerade im Angebot für 27,80 Euro inkl. Versand.

Jetzt warte ich bis das Ding hier ist, werde es wechseln und dann mal schauen, ob er immer noch klackert.

Service-Zeugs

Da mir keine weiteren Probleme aufgefallen sind und der Kleine ja jetzt schon eine Weile nicht mehr richtig bewegt wurde, entschloss ich mich direkt ein Komplettpaket mit Öl und sämtlichen Filtern zu kaufen.

Ölwechsel steht sowieso an bevor ich wieder Vollgas gebe. Kosten für Öl und Filter: 77,42 Euro

Tag 1

Wirklich produktiv war ich heute nicht, abgesehen von der Armstütze und dem Entschluss die Rückbank diesmal nicht rauszubauen, wechselte ich nur ein paar Kleinigkeiten im Innenraum. Beispielsweise den Griff der Handbremse, da dieser ziemlich abgegriffen war und der aus meinem R50 optisch irgendwie besser passt. Gleiches galt für den Ring um den Schaltsack.

Achja die Zündkabel waren etwas abgegriffen und da die vom R50 relativ neu sind, konnte ich die ebenfalls direkt tauschen.

Plan für Morgen

Eine Nachtschicht wollte ich heute nicht mehr einlegen. Daher stehen schon ein paar Dinge auf der To-Do-Liste für morgen.

Irgendwie bekomme ich es nicht gebacken mein Handy mit dem neuen Radio zu koppeln, ergo werde ich es wahrscheinlich tauschen.

Die Einlässe über der Motorhaube gefallen mir nicht – das Problem hatte ich schon bei meinem R50, weshalb ich mir dafür mal andere gekauft habe. Die werde ich morgen auch tauschen.

Dann ist da noch das Problem mit der Beleuchtung. Mein R50 hat ein komplettes LED-Set drin, ratet mal wo die morgen hinwandern?

Unabhängig davon macht die Beleuchtung noch ein paar Probleme, aber theoretisch müsste ich alle Birnchen da haben.

Meine weißen Rücklichter werde ich auch wieder übernehmen, sowie die schwarzen Blinker und die Halterung dazu. Ist tatsächlich irgendwie komisch, da ich bei meinem R50 vorne und hinten ein S rangeklebt hab und jetzt wo es wirklich ein S ist möchte ich das nicht mehr. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass er sonst auch keine Embleme hat.

Also weg mit den S, ran mit meinen schwarzen.

Kosten

KostenWas
2.750 EuroFahrzeug
150 EuroÜberführung
30 EuroKettenspanner
80 EuroÖl und Filter
3010 EuroGesamt
Stand 28.05.22 abends